Der AUTO MOTOR UND SPORT KONGRESS 2021 Inhaltliche Schwerpunkte

Der AUTO MOTOR UND SPORT Kongress 2021 Geplanter Tagesablauf (Änderungen vorbehalten)

Der AUTO MOTOR UND SPORT-Kongress 2021 findet am 07. Oktober 2021 statt.

Beginn: 09:30 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Moderation: Birgit Priemer, Chefredakteurin AUTO MOTOR UND SPORT

Wir stellen den Akteuren der Automobilbranche unsere Fragen zur Mobilität der Zukunft – garniert mit kreativen Köpfen und Ansätzen aus anderen Perspektiven. Gemeinsam mit unseren Gästen diskutieren wir unter anderem über folgende Themen:

▶ Auf dem Weg in die CO²-Neutralität – welche Hürden sind noch zu nehmen?

▶ Wandel der Antriebe: Das Batteriekonzept der Zukunft

▶ Bytes gegen Blech? Welche Chancen hat die Autoindustrie gegen die Softwaregiganten?

▶ Wie die Elektromobilität das Flottengeschäft verändert

9.30 Uhr Begrüßung durch Jörg Mannsperger, CEO Motor Presse Stuttgart und Birgit Priemer, Chefredakteurin von Auto Motor und Sport und Moderatorin der Veranstaltung

Vormittags-Programm:

Thomas Ingenlath, Polestar-CEO: "Designing towards Zero: Warum wir gerade jetzt Moonshot Ziele brauchen"

Jan Becker, CEO und Gründer von Apex.AI.: "German engineering meets Silicon Valley agility: Das sicherheits-zertifizierte Betriebssystem für Mobilitätsanwendungen."

Thomas Schäfer, Skoda-Vorstandsvorsitzender: "Wie funktionieren Emerging Markets? Erfolgsfaktoren in Chancenländern"

Filip Thon, EON-Vorsitzender der Geschäftsführung: "Kein Auto ist auch keine Lösung"

Marcus Willand, Partner bei MHP Management und IT-Beratung: "Wer baut das Betriebssystem der Mobilität?"

Michael Steiner, Mitglied des Vorstandes Forschung und Entwicklung bei Porsche: "E-Fuels als Ergänzung zur E-Mobilität auf dem Weg zur CO2-Neutralität"

Clément FeltzLeiter Vehicle Technologies der Schaeffler Gruppe: "#MobilityForTomorrow – Intelligente Fahrwerkslösungen" 

Nachmittags-Programm:

Übergabe Sicherheitspreis für Mobilität durch auto motor und sport und die HUK-COBURG

Jörg Rheinländer, Vorstandsmitglied der HUK-COBURG: "Wie man als Versicherer nachhaltige Mobilität unterstützen kann"

Karsten Schulze, ADAC Technikpräsident: "Der emissionsfreie PKW – Maßnahmen und Notwendigkeiten für den Individualverkehr"

Maximilian Fichtner, Chemiker, Professor und Direktor am Helmholtz-Institut Ulm: "Der Wandel der Antriebe"

Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG; verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO: "Nachhaltigkeit, Elektrifizierung und Digitalisierung: Mercedes-Benz auf dem Weg in die CO2-Neutralität"

Bernhard Osburg, Sprecher des Vorstands der thyssenkrupp Steel Europe AG: "Grüner Stahl für Grüne Mobilität"

Panel zum Thema "Die Herausforderungen auf dem Weg zur CO2-Neutralität"mit Markus Schäfer, Daimler Vorstand; Maximilian Fichtner, Direktor am Helmholtz-Institut Ulm und Bernhard Osburg, Vorstandssprecher der thyssenkrupp AG

Andreas Tschiesner, Senior Partner bei McKinsey: "Private Autonomy – pathway to pay-per-use profit pools"

Steffen Krautwasser, Global Head of Car Fleet, SAP SE: "Mobilität und Nachhaltigkeit – Veränderungen in der Firmenwagenflotte"

Helmut Matschi, Leiter des Geschäftsfelds Vehicle Networking and Information und Mitglied des Vorstands bei Continental: "Mit Wow-Faktor statt nur PS: Das vollvernetzte Fahrzeug als Baustein nachhaltiger Mobilität"

Jean Todt, FIA Präsident: "mobility and road safety"

Ca.17.00 Uhr Ende der Veranstaltung